An die Presse und Öffentlichkeit!

1. Im Rahmen der revolutionären “Şehit Pîroz und Şehit Agirî” Märtyrer-Bewegung realisierten unsere Streitkräfte am 21. Oktober mehrere Aktionen gegen die türkische Besatzungsarmee. Die Details sind im Folgenden aufgeführt;

In den Grenzen Südkurdistan kam es um 06:30 Uhr in der Region Barzan zu einem Sabotage Akt der Guerilla auf der Bayrak Anhöhe, wobei 1 Soldat eliminiert wurde.  

Wieder in der selben Region fand um 10:30 Uhr ein weiterer Vorfall auf dem Tepê Xwedê Hügel statt. Dabei kamen militärische Stellungen ins Visier der Guerilla. Bei dem wirksamen Angriff wurden 4 feindliche Soldaten getötet.  

Zudem verwirklichten unsere Kampfeinheiten um 15:50 Uhr eine Aktion auf der Lêlîkan Anhöhe in Sidekan (Südkurdistan). Dabei wurden militärische Stellungen und Unterkünfte intensiv unter Beschuss genommen. Die Zahl der toten oder verletzten Soldaten konnte nicht abschließend geklärt werden.   

Nach den Zwischenfällen bombardierten die Besatzer die genannten Gebiete willkürlich mit Haubitzen und Mörtelgranaten.

2. Am 21. Oktober fand zudem in Şırnak/Qileban (Uludere) um 11:45 Uhr eine Attacke unserer Streitkräfte gegen die auf dem Maymun Hügel positionierten Einheiten der Besatzungsarmee statt. Bewachungstürme, Waffenpositionen und Unterkünfte des Feindes kamen ins Visier der Guerilla, wobei 1 Militärcontainer und ein Wachturm vollständig zerstört wurden. Es konnte jedoch keine definitive Aussage zu der Zahl der Toten oder Verletzten in den feindlichen Reihen gemacht werden.

3. Unter Einsatz von zahlreichen Einheiten der Besatzungsarmee (Spezial-Kräfte, Dorfschützer, Kontra-Gruppierungen) führten die Invasoren am 18. Oktober eine umfangreiche Militäroperation in Siirt/Herekol durch. Betroffen waren die Bereiche: Şehit Berxwedan, Şehit Canxurt, Koridora Soriyan, Deriyê Egidan, Deriya Çeperê und Destesorî. Innerhalb der revolutionären “Şehit Delal Amed und Besta Şehitleri” Aktionen kam es dann am 20. Oktober um 07:00 Uhr zu einem effektiven Angriff auf eine der operierenden Einheiten aus 2 Flanken. Dabei wurden 4 feindliche Soldaten getötet. Im Anschluss flohen die Besatzer und ließen ihre militärische Ausrüstung dort liegen. Später wurde das Gelände mit Kampfhubschraubern kreuz und quer bombardiert. Hiernach endete die Offensive mit dem Rückzug der Armee.

4. Während der laufenden “Şehit Delal Amed und Besta Şehitleri” Aktionen wurde in den Abendstunden des 21. Oktobers eine geheime Formation der türkischen Armee im Bereich İkizce (Ortschaft Şırnak und Cizre) zum Ziel der Guerilla.  Bei dem intensiven Feuergefecht konnten keine abschließenden Angaben zu Toten oder Verletzten in den feindlichen Reihen gemacht werden.

5. In unserer Pressemitteilung vom 26. August teilten wir mit, dass während einer Militäroperation am 21. August 2018 in der Nähe der Lise Siedlung in Van/Başkale unser Kamerad Andok (Naim Türköz) sich dem Feind ergeben habe. Nach weiteren Ermittlungen und umfassenden Recherchen steht nun fest, dass es sich bei dem Vorfall um eine Gefangennahme unter besonderen Zuständen seitens des Militärs handelt. Wir berichtigen hiermit diesen Fehler und bitten um Kenntisnahme.

22 Oktober 2018

HPG Presse und Kommunikationszentrum

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?