An die Presse und Öffentlichkeit!

1. Am 16. November hat die Guerilla gegen 11:30 Uhr ein Geschwader der türkischen Bestzungsarmee in Colemerg (Hakkari)/Şemzînan ins Visier genommen.

Die Einheiten im Adılbeg Bereich, die sich vom Koordine Hügel auf das Gelände verteilten, wurden über mehrere Stunden observiert. Hiernach wurden sie durch die Guerilla aus kurzer Distanz unter Beschuss genommen. Bei dem Feuergefecht hatte die feindliche Division keine Bewegunsfreiheit und musste so Verluste hinnehmen. Unter den getöteten 9 Soldaten befindet sich auch ein ranghoher Militär. Bei dem Vorstoß wurde 1 HK-33 Sturmgewehr und 1 RPG-7 Raketenwerfer sichergestellt. Im Anschluss an diese Aktion landeten mehrere Skorsky Hubschrauber mit der Eskorte von Kampfjets und unbemannten Drohnen  um die Toten und Verletzten zu bergen. Am 17. November wurde  das Kampffeld im Adılbeg-Tal dann gegen 22:00 Uhr bombardiert. Die Guerilla-Einheit, die bei dieser Handlung verwickelt war, kehrte unversehrt zur Basis zurück.

2. Im Rahmen der Revolutionären Mahir, Eylem und Argeş Märtyrer-Bewegung realisierten unsere Streitkräfte am 17. November, um 10:05 Uhr, in Agirî (Ağrı)/Bazid (Doğubeyazıt) eine Aktion, wobei ein Miltärkonvoi in der Nähe von dem Serekani Polizeirevier sabotiert wurde. Es kam dabei zu einem intensiven Schusswechsel, bei dem alle Fahrzeuge anvisiert wurden. Hierbei wurde ein Fahrzeug, des Types Reo, vollständig zerstört und ein weiteres stark beschädigt. Der Tod von 10 Soldaten konnte nachgewiesen werden. Jedoch wird vermutet, dass die Anzahl der Toten und Verlezten in den feindlichen Reihen viel höher leigt.

Hiernach wurde das Gelände mit Haubitzen, Mörtelgranaten und Tanks planlos bombardiert. Die Toten und Verletzten wurden mittels Panzerfahrzeugen aus dem Kanpffeld fortgetragen.

Noch am selben Tag wurde zeitgleich ein weiteres Vorgehen in der Vedat Özkaya Anhöhe in Bazid registriert. Dabei wurden Militärstellungen auf diesem Hügel effektiv bekämpft. 5 Soldaten, darunter ein Truppenkommandant, wurden bei dem Zwischenfall getötet. Zudem wurde ein Fahrzeug mit einem Radarsender und ein weiteres gepanzertes Fahrzeug zum Ziel der Guerilla. Beide Fahrzeuge wurden schwer demoliert.

3. Am 17. November sabotierte die Guerilla um 12:00 Uhr eine Gruppe feindlicher Soldaten, die auf der Petrut Anhöhe in Colemerg (Hakkari)/Çelê (Çukurca) die Straßenbau-Arbeiten beaufsichtigten. Dabei wurden feindliche Positionen, sowie Baumaschinen intensiv unter Beschuss genommen. Ein Bagger wurde hierbei zertrümmert. 2 Soldaten wurden bei diesem Unterfangen getötet.

Am selben Tag realisierte die YJA Star Frauen-Einheit eine Aktion gegen das Girê Polizeirevier in Çelê. Die auf der Anlage befindlichen Gebäude und militärischen Stellungen wurden wirksam beschossen. Dabei entstand in einer Unterkunft der Soldaten ein Brand. Ein als Wachturm dienendes Gebäude wurde ebenso komplett zerschlagen. Die Besatzer versuchten das Feuer mit Einsatz der Feuerwehr unter Kontrolle zu halten. Indessen öffneten sie auf das umliegende Gelände das Feuer und schossen kreuz und quer durch die Gegend. Bei diesem Vorstoß wurden nachweisbar 4 feindliche Soldaten getötet.

4. Türkische Kampfjets führten am 17. November Luftangriffe auf die Medya Verteidigungsanlagen durch. Eine Übersicht der Übergriffe lautet folgendermaßen;

11:40 Uhr: Kartal Hügel in der Region Avaşin

12:00 Uhr: Lolan Gewässer und Ava Xakurke Zone in der Xakurke Region

Zwischen 21:00 und 23:00 Uhr die Balında Brücke und die Gundê Sitê Gegend. Während dieser Bombardements entstanden große Schäden an den Grünanlagen und Gärten der Einwohner. Zudem wurde ein Lastwagen und ein Bagger in dieser Gemeinde durch die türkischen Kampfjets unbrauchbar gemacht.

 

18. November 2017

HPG Presse und Kommunikationszentrum

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?